Skip to main content

Willkommen auf Monitor Test


Gaming Bildschirm

Es handelt sich um Reviews - Es werden keine eigenständigen Tests durchgeführt (noch nicht!)

++ Vergleichsportal ++

Das ist Ihre persönliche Vergleichsseite für Monitore. Ob es ein Pc Monitor für ein geniales Gaming Erlebnis ist, oder es einfach nur Monitore sind, um der täglichen Arbeit nach zu gehen. Auf Monitor Test finden Sie Ihren perfekten Bildschirm. Produktvergleiche, Ratgeber und viele weitere informative Inhalte erwarten Sie, damit man Ihnen bei Deiner Entscheidung unter die Arme greifen kann.


Pc Monitor Test 2016

Auf dieser Seite gibt es umfangreiche Videos zu Monitoren. Ob es zu einem 27 Zoll Monitor ist oder zu einem 24 Zoll Monitor, es ist Ihnen jederzeit möglich über die umfangreichen Menüpunkte andere Hersteller, Größen und vieles mehr zu wählen. Die umfangreichen Artikel helfen Ihnen ihren Traum-Monitor zu finden und zu bestellen.

++ Gaming Bildschirme ++

Außerdem gibt es hier auch vielseitige Berichte zu Gaming Bildschirmen, damit Ihr Gaming Erlebnis neue Höhen erreicht. Auch hier können Sie oben im Menü den Punkt „Gaming Bildschirm“ wählen. Darüber finden Sie eine erstklassige Auswahl an Monitoren die sich ganz besonders für das spielen eignen.


Monitor Ratgeber

Auf unserer Seite finden Sie auch den Monitor Ratgeber. Hier auf der Startseite befindet sich der allgemeine Ratgeber.


Monitor Test - Ratgeber für Ihren Wunsch-Bildschirm

Einleitung

Wir von Monitor Test haben es uns zur Aufgabe gemacht Ihnen dabei zu helfen den richtigen Monitor zu finden. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen um sich über die wesentlichen Unterschiede zu erkundigen und geben Ihnen auch gerne Empfehlungen welche Monitore für uns die besten waren. Ob es ein 24 Zoll Monitor, oder ein 27 Zoll Monitor am Ende sein wird, Hauptsache Sie sind gut beraten mit unserem Monitor Ratgeber. Im Inhaltsverzeichnis können Sie auch direkt zu einer Passage springen um nur die Informationen zu bekommen, die Sie gerade auch wollen.

Den richtigen Pc Monitor kaufen

Auf dem Markt gibt es unzählige Monitore und es fällt einem mittlerweile sehr schwer zu entscheiden welcher Bildschirm es denn sein soll. Wir wollen Ihnen die Entscheidung erleichtern und gehe hier auf wichtige Merkmale eines guten Pc Bildschirms ein. Einleitend können Sie sich wichtige Fragen stellen:

  1. Was möchte ich genau mit dem Monitor machen?
  2. Welche Anwendungen benutze ich häufig, oder eher selten?
  3. Wird der Pc Bildschirm auch noch von anderen Menschen genutzt? Und für was?
  4. Wie viel Zeit verbringe ich am Bildschirm?
  5.  Soll der Computer Bildschirm noch andere Funktionen besitzen, außer das Bild auszugeben?

Bevor der Kauf stattfindet sollte man über das Nutzerverhalten genau nachgedacht haben, damit es zu keinem Fehlkauf kommt. Es gibt unterschiedliche Kategorien für Monitore. Es gibt den Gaming Bildschirm, den Allrounder oder auch Profi-Monitore. Jede Kategorie weist auch teilweise eine andere Technik auf oder hat ein anderes Leistungsvermögen. In den folgenden Zeilen gehen wir gemeinsam mit Ihnen die einzelnen Kategorien durch.

Allrounder Pc Monitor

Der Name ist Programm. Bei dieser Art von Monitoren können Sie eigentlich alles ein bisschen machen. Er ist somit super für mehrere Personen im Haushalt geeignet. Der Allround-Monitor eignet sich für das alltägliche Surfen im Internet oder dem Lesen von E-Mails oder dem Verfassen von Briefen. Auch für das gelegentliche Spielen kann er Verwendung finden, dennoch muss man dabei erwähnen, dass so eine Art Monitor nicht vergleichbar ist mit einem High End Entertainment Monitor für Spieler die auch öfter mal Filme schauen wollen. Im Büro kann der Allround Monitor auch gute Leistungen bringen, besonders wenn man 2 nebeneinander stehen hat. Laut neuesten Studien soll die Produktivität gesteigert werden, wenn man 2-3 Bildschirme auf dem Arbeitsplatz stehen hat. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer deshalb ein interessanter Aspekt der nicht ignoriert werden sollte. Es gibt ein paar Details zu beachten bei diesem Verwendungszweck. Achten Sie darauf das es eine passende Steckverbindung zwischen Rechner und Monitor gibt. Ältere Rechner verwenden meistens noch einen alten VGA Anschluss, wohingegen neuere Rechner und Monitore auf HDMI und/oder DVI zurückgreifen.

Office Monitore

An dieser Rubrik kommt man nicht vorbei, denn die Übergänge zwischen den Allroundern und den Office Bildschirmen ist sehr oft fließend. Vergewissern Sie sich deshalb vor dem Kauf der garantierten Verwendung. Es braucht bei dieser Rubrik nicht viel, um diese Monitore günstig kaufen zu können. Zwischen 50-100 Euro braucht man hier nur auszugeben, denn man möchte wirklich nur einen Arbeitsmonitor. Für Büros besonders interessant, man sollte aber auch hier auf die Steckverbindungen achten. Der gesundheitliche Aspekt nimmt bei dieser Rubrik einen gesonderten Stellenwert ein, weshalb die Monitore auch Höhenverstellbar sein sollten, damit man in der Arbeitsumgebung für eine geeignete Prävention sorgen kann.

Was ist die passende Größe?

Es gibt auch einige gesundheitliche Aspekte zu beachten. Diese Aspekte werden in den folgenden Passagen behandelt. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie gesund bleiben was die Augen angeht. Damit die Augen nicht überstrapaziert werden gibt es einen Hersteller der schon vieles in dieser Hinsicht erreicht hat. Einige Monitormodelle von Samsung ermöglichen es durch eine besondere Funktion die Augenermüdung zu reduzieren und durch clevere Hintergrundbeleuchtung das Flackern zu reduzieren. Diese Funktion heißt „Eye Saver“ und bietet dem Anwender somit einen gesundheitlichen Vorteil für die Augen. Auch die Monitorgröße ist entscheidend für die gesundheitliche Prävention. Es wird empfohlen mindestens einen 24 Zoll Monitor zu kaufen. Es geht aber auch ein 27 Zoll Monitor. Die Auflösung spielt auch eine wichtige Rolle. In der heutigen Zeit ist eine hohe Auflösung besser für die Augen. Kaufen Sie deshalb Monitore die Full-HD Auflösung (1920×1080) besitzen. Wenn Sie mehr wollen können Sie auch zu den neuesten Geräten greifen die Ultra-HD bieten. (4K = 3840×2160 )

Aktuelle Formate

In der Vergangenheit waren 5:4 Formate noch standard. Mittlerweile ist 16:9 oder 16:10 der aktuelle Standard. Die Kombination aus Format und Displaygröße lassen auf die Auflösung des Bildschirms schließen. In den meisten Fällen bieten 16:9 Formae eine Auflösung von 1920×1080 Pixel. Der Nachteil einer hohen Auflösung ist, dass die Schrift immer kleiner wird, doch man kann bei den aktuellen Betriebssystem die Schriftgröße verändern. Beim Betriebssystem Windows ist es somit ohne viel Aufwand die Schriftgröße an seine Bedürfnisse anzupassen. Hersteller geben dem Konsumenten auch die entsprechende empfohlene Auflösung mit, diese nennt man Native Auflösung. Bei Ausnahmen kann es vorkommen, dass man die Auflösung runter stellen muss, damit zum Beispiel Spiele besser laufen. Wenn bei Ihnen ein Spiel in hohen Auflösungen nicht funktionieren sollte, so kann man die Pixel runter setzen, damit die FPS (Bilder pro Sekunde) gesteigert werden können.

Höhenverstellbarer Monitor

Außerdem ist es besonders wichtig sich auf viele verschiedene Situationen einstellen zu können. Monitore die nicht höhenverstellbar sind können sich somit nicht allen Situationen im Alltag anpassen. Die Kombination zwischen richtigem Monitor und dem richtigen Stuhl kann unsere Wirbelsäule bewiesenermaßen schonen und entlasten. Deshalb achten Sie bei Ihrem Kauf auf die Höhenverstellbarkeit des Bildschirms. Wenn Sie wissen das Sie schon gut sitzen und die Augen optimal auf den Bildschirm schauen können, dann brauchen Sie die Funktion wiederum nicht zwingend.

Fazit zu den gesundheitlichen Aspekten

Halten Sie unbedingt einen Abstand von c.a 70-80 cm zum Monitor. Achten Sie außerdem darauf, dass hinter Ihnen keine störende Lichtquelle ist, denn das kann die Augen zusätzliche Anstrengung kosten. Dieser Umstand kann zu Verlust der Produktivität führen, außerdem können Kopfschmerzen auftreten, die nach längerer Überlastung chronisch werden können.

Unterschied zwischen LCD und TFT Monitor

Es gibt keinen Unterschied zwischen einem LCD Bildschirm und einem TFT Monitor, denn alle TFT Monitore sind auch LCD Bildschirme. LCD steht für „Liquid Crystal Display„. TFT steht für Thin Film Transistor, also einem Dünnfilmtransistor. Im Kern ist es auch eine bestimmte LCD Technologie.

Full HD Bildschirm oder lieber 4K?

Wie oben schon erwähnt ist es besser zu höheren Auflösungen zu greifen, damit die Gesundheit Ihrer Augen erhalten bleibt. Im folgenden werden wir Ihnen Full-HD und 4K vorstellen.

Full HD Bildschirm

Vor einigen Jahren sind die Full HD Monitore bei den Konsumenten erschwinglich geworden. Immer mehr Menschen können es sich leisten Full-HD Monitore zu kaufen. Full HD bedeutet Full High Definition, oder auch Hochauflösung. In der Tat hat ein großer Wandel dafür gesorgt, dass die Bildqualität von Jahr zu Jahr besser wird. Vor noch über 15 Jahren hatte man Auflösungen von 1240×1024. Danach folgten Flachbildschirme die eine Auflösung von 1680×1080 erreichten. Immer mehr Anwender griffen dabei auf Flachbildschirme zurück und die Röhrenmonitore wurden ersetzt. Diese Entwicklung vollzieht sich immer noch, denn die Monitore bekommen immer mehr Leistung genauso wie die Grafikkarten und ermöglichen so unglaubliche Bildqualitäten.

4k Bildschirm – Ultra High Resolution

Die neuen Generationen ließen nicht lange auf sich warten und die ersten 4k Monitore kamen auf den Markt. 4k bedeutet eine dreifache Auflösung im Gegensatz zum Full-HD. Immer mehr Geräte sind Ultra HD fähig. Die neuen Bildschirme können somit Auflösungen von 3840×2160 liefern. Gestochen scharf!

Weitere Eigenschaften und Funktionen

Helligkeit der Bildschirme

Bei Monitoren wird der Hellikeitswert in Candela pro Quadratmeter gemessen (cd/m2). Normalerweise besitzen LCD Bildschirme einen Helligkeitswert von 200 – 400 cd/m2. Es wichtig für Sie zu wissen, dass ein zu hoher Helligkeitswert die Augen schneller ermüden lässt. Deshalb achten Sie darauf, dass man den Monitor flexibel einstellen kann.

Die Bildschäre und der Kontrast

Der Kontrast gibt das Verhältnis zwischen Weiß und Schwarz an. Wird Weiß zum Beispiel 10.000 mal stärker als Schwarz angezeigt so ist das Kontrastverhältnis 10.000:1. Es handelt sich hierbei aber um den statischen Kontrast des Gerätes. Meistens wird bei den Produkten der dynamische Kontrast angegeben.

Maßstab Reaktionszeit

Eine wichtige Eigenschaft guter Monitore ist auch die Reaktionszeit. Sobald Sie rasante Action Filme schauen, oder Spiele spielen wo Sie schnell reagieren und handeln, dann ist die Reaktionszeit ein wichtiger Faktor. Langsame Reaktionszeiten machen sich bemerkbar durch ein schmieriges Bild, da die Farben einfach nicht mehr hinterherkommen. Deshalb achten Sie beim Kauf eines Monitors auch darauf. LCD Monitore kommen mit dem Wechsel von Schwarz zu Schwarz besser zurecht als von Weiß zu Weiß. Die Reaktionszeit sollte als Richtwert gesehen werden.

HDMI, DVI und VGA

Der alte VGA Anschluss überträgt analoge Signale. Doch irgendwann kamen neue Technologien die digitale Signale übertragen. Zum Beispiel HDMI-Anschlüsse. Auch der DVI-D Anschluss ist sehr gut geeignet, denn asonsten müsste ein Adapter die analogen Signale in digital umwandeln. Die Umwandlung der Signale würde nur an der Qualität zehren. DVI steht für „Digital Visual Interface“ und ist eine Schnittstelle um Signale vom PC zu übertragen. Es gehört zum Standard der LED-Monitore. Mit dem HDMI Anschluss ist es problemlos Inhalte in Full-HD zu genießen, es ist außerdem eine weiterentwicklung des DVI. HDMI steht für „High Definition Multimedia Interface“ und ist somit die Schnittstelle für hochauflösende Multimedia Anwendungen. Mit diesem Anschluss ist es auch möglich Audio wie auch Videosignale zu übertragen.


pc monitor test

EMPFOHLENE MONITORE

Monitor 27 Zoll

Im folgenden werden wir Ihnen ein paar Monitore zeigen die sich vielleicht jetzt schon eignen um von Ihnen erworben zu werden. Ob es ein 27 Zoll Monitor oder ein 24 Zoll Monitor sein soll entscheiden Sie. Wir haben hier auf der Webseite die besten für Sie zusammen getragen.

27 Zoll Bilschirm

24 Zoll Bildschirm

Bildschirm Bibel - Wie funktioniert ein Bildschirm?(noch in Arbeit...)

Sie wollten schon immer wissen wie ein Monitor wirklich im inneren funktioniert? Dann ist die Monitor Bibel genau richtig für Sie. Unten finden Sie ein Video dazu wie ein Pc Bildschirm funktioniert. Rechts finden Sie ein Inhaltsverzeichnis zu den Themen und können sich die wichtigsten Dinge durchlesen.

Wie funktioniert ein Bildschirm

Einleitung

Der Bildschirm visualisiert die Vorgänge im Rechner und stellt somit eine unverzichtbare Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine dar! Wie er funktioniert wird im Video behandelt. (siehe oben). Nicht jeder Monitor arbeitet so wie der andere. 

Bildschirmarten

Es gibt verschiedene Monitor Arten. Damals waren Röhrenmonitor der Standard. Desweiteren gibt es LCD-Monitor oder auch Plasmabildschirme. Vor kurzem wurden noch CRT/Röhrenmonitore benutzt.

Röhrenmonitore

Das CRT steht dabei für "cathode ray tube" und heißt soviel wie Kathodenstrahlröhre. Der Monitor damals bestand also aus einer Kathodenstrahlröhre die Elektronen aussendet deren Zielpunkt eine Leuchtstoffschicht mit Magneten ist. Auf dieser Leuchtstoffschicht befinden sich rote, grüne und blaue Subpixel, die zusammen ein Pixel ergeben und auch damit alle vom Menschen erkennbare Farben abbilden können. Diese Röhrenmonitore waren sehr reaktionsschnell. Sie hatten dennoch einen starken Stromverbrauch und waren groß und schwer. 

Plasmabildschirme

Jedes Subpixel besteht aus einer Kammer mit Edelgas. Die Transistoren sorgen dafür, dass sich die Kammer entzündet und ein Gas ionisiert. Daraus entsteht dann das sogenannte Plasma. Das Plasma erzeugt UV-Strahlung die dann die Leuchstoffe in den RGB Farben anregt und damit sichtbares Licht in der jeweiligen Farbe imitieren. Der Vorteil an Plasmabildschirmen ist der hohe Kontrast und meistens sind diese Monitore sehr reaktionsschnell. Ein Nachteil ist das mögliche Einbrennen von statischen Bildern auf dem Bildschirm. Außerdem hat ein Plasmabildschirm ein hohes Gewicht.